Home
Ankunft
Rückkehr
Einsicht
www.Pachacutec.de

Die Seiten der Küstenwüstenschule “Sol Naciente” in Pachacútec, Lima, Peru

Helfen Sie jetzt!

Unterstützen Sie den Erhalt unseres Projekts mit Ihrer Direktspende!

Hallo Zusammen, ich habe es tatsächlich nach Deutschland zurück geschafft und ich versuche, mein Leben hier zurück zu gewinnen

Ich bin bei meiner Schwester eingezogen, was zunächst die beste Lösung war. Daneben bin ich dabei, alles rund um die Universität geregelt zu bekommen. Studieren, arbeiten, umziehen... es fühlt sich wie ein riesiger Hügel an, bei dem ich nicht anfangen will zu graben.

Das Leben ist viel stressiger hier als es in Peru ist. Jeder ist mit etwas beschäftigt, die verfügbare Zeit bestmöglich zu nutzen. Es ist so ungewohnt.

Alles ist so anders hier – es ist ehrlich eine andere Welt und mein Deutsch ist auch wirklich seltsam – ich glaube im spanischen benutzt man mehr altmodische Begriffe und Satzstrukturen.

Vielen Dank, dass ihr meinen Berichten gefolgt seid und ich hoffe es hat Euch einigermaßen Einblick in mein peruanisches Leben gegeben.

Ich bin immer noch dabei eine Menge über Peru zu lernen, da ich niemals richtig die Hintergründe und möglichen Ursachen der gegenwärtigen Situation in Peru durchdrungen habe, die ich doch über sieben Monate kennen gelernt habe. Ich habe dieses Land richtig lieben gelernt und ich finde mich mit der Mentalität seiner Leute zurecht.

Bei meinem letzten Besuch der Schule in Pachacutec haben wir einen Ausflug gemacht zum benachbarten Stadtteil Ventanilla, etwa 20 Minuten entfernt.

Es war so wunderbar die Schüler dies erleben zu sehen... die kommen kaum einmal raus aus Pachacutec. Wir haben den Bus über die Dünen herunter genommen und sie waren so aufgeregt über den kleinen schmutzigen See am Rand, die hohen Sanddünen, den Spielplatz in Ventanilla etc. Sie sind nach Ventanilla gefahren, um eine Ampel kennen zu lernen, da es in Pachacutec keine Ampeln gibt – es gibt noch nicht einmal richtige Straßen. Die Lehrer zeigten ihnen wie sie sich im Verkehr verhalten sollen, wie sie eine Straße überqueren. Zum Schluss haben wir eine Straße überquert und mussten nach beiden Seiten Ausschau gehalten, da die Ampel am Ende gar nicht funktioniert hat.

Aber das hat ihre Stimmung nicht geschmälert. Sie waren zu begeistert von den Dingen, die sie gesehen haben, da fast alles neu war für sie. Alles in allem ein wunderbarer Tag, den Kindern auf Wiedersehen zu sagen. Es hat mir geholfen es nicht so feierlich werden zu lassen.

Meine aktuelle Adresse ist:

Jora Steidl
Jurastraße 3
72770 Reutlingen

Hasta la proxima, Jora Steidl

Reutlingen, im September 2003

 

[Home] [Projekt] [Aktuelles] [Mitstreiter] [Praktikanten] [Unterstützung] [Erlebnisbericht] [Peru Info] [Links] [Kontakt] [Impressum]