Castellano

Home
Aktuelles
Oktober 2006
April 2005
November 2004
Oktober 2004
Dezember 2003
Oktober 2003
August 2003
April 2003
Januar 2003
September 2002
Juni 2002
www.Pachacutec.de

Die Seiten der Küstenwüstenschule “Sol Naciente” in Pachacútec, Lima, Peru

Aktuell: Eine Zwischenbilanz!

Unser Jubiläum! -
20 Jahre Pädagogik für die Wüste

Grüße zum Jahreswechsel

Unsere Schule in der peruanischen Küstenwüste heißt nicht umsonst “Sol Naciente” (aufgehende Sonne) und nicht etwa “Sonnenuntergang”. Die junge Direktorin Iris Quispe mit dem Novum eines professionellen Titels (nach 7 Jahren Pädagogik) trägt meine und Manuelas Hoffnung. Wir sind ja am Übergeben. Manuela kann dieses Schlaglochleben in den Randsiedlungen nicht mehr durchhalten, der Arzt hat sie ernst gewarnt, obwohl sie als Gründerin und “Architektin” noch nicht ersetzt werden konnte.

Aber wenn auch nicht die kleinen Freuden, so doch den Ärger kriegt sie immer noch mit: da ließ jemand einfach den Wasserhahn in den Wüstenboden tropfen. Strafgebühr eintausend Euro=Dollar. Die Leute sind ja so gedankenlos und sägen fröhlich an dem Aste, der sie trägt. Vor allem diese negativen Dinge erfahre ich so am Telefon von ihr.

Dabei stehen wir gut da: aberhunderte von Kindern sind durch unsere Schulen gegangen. Überall grüßt man Manuela als die kompetente Ratgeberin. Ist hier ein Kind durch das Abbrennen der heimischen Hütte versengt, kennt sie jemanden, der gegen geringere Gebühr (die sie dem Vater gleich in die Hand drücken muss) das Kind ärztlich versorgt, hat dort ein Einbrecher eine Planke aus den Palisaden gerissen und ist für Ersatz kein Geld im Schultopf - sie weiß Rat. Die katholischen Schwestern verdanken Manuelas Erfahrungen auf den dornigen Instanzenwegen, daß sie containerweise Medizin aus dem Zoll holen konnten. Manuela lernte ihren letzten Beruf gut: den der Instanzen-Fachfrau (=Tramitadora). Und der ist nun der einzige, den sie noch ausüben mag, denn der Körper tut nicht mehr mit wie früher.

Wir sind jetzt vierzig Jahre verheiratet, genau am 23. Dezember 1963 haben wir in Chimbote den Bund fürs Leben geschlossen, und damals ohne Kirche. Als wir auf der Suche nach Pedro in Königsfeld waren, da besuchten wir das dortige Haus von Albert Schweitzer. Dort werden seine Trennungen von Helene Breslauer dokumentiert. Ungeplant trafen sich unsere Blicke mit einer kleinen Träne des Verstehens.

Wir wünschen allen Freunden, Förderern und Mitstreitern eine gute Weihnacht und viel Gutes zum Jahreswechsel.

Konrad Borst
Manuela Castañeda de Borst

 

Neue Seiten: [Unterstützung] [Patenschaft] [Aktuelles] [Pachcútec in Zahlen]

[Projekt] [Aktuelles] [Mitstreiter] [Praktikanten] [Unterstützung] [Erlebnisbericht] [Peru Info] [Links] [Kontakt] [Impressum]